Arkhip Sherstennikov

Arkhip Sherstennikov wurde in Moskau geboren. Seinen ersten Cellounterricht erhielt er im Alter von 7 Jahren. Er studierte bei Prof. Kirill Rodin am Moskauer Konservatorium. Seit 2021 studiert er in der Klasse von Prof. TroelsSvane an der Musikhochschule Lübeck. Außerdem erhielt er Unterricht bei David Geringas, Jens Peter Maintz, Franz Helmerson und Mischa Maisky. Neben zahlreichen Stipendien wurde er mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Im Jahr 2017 erhielt er ein Spezialpreis für die beste Tschaikowski-Interpretation bei dem InternationalenTschaikowski Wettbewerb für Jugendliche. Er nahm an mehreren Musikfestivals und Akademien teil, beispielsweise an der Mozarteum-Sommerakademie 2019 in Salzburg, dem Allegro Vivo-Musikfestival,dem Beethoven-Marathon 2020 in Moskau oder dem Schleswig-Holstein-Musikfestival 2021.

Seine Erfahrung und Leidenschaft für Violoncellospiel und Musik vermittelt er bei seinen Schüler:innen in Moskau und in Deutschland. Schon früh im Unterricht begleitet er seine Schüler am Klavier oder am Cello, damit sie ihre erste kammermusikalische Erfahrung machen. «Zusammen mit meinen Schüler:innen erlernen wir nicht nur klassisches Repertoire, sondern spielen gerne auch Pop-/Jazz, verschiedene Volkslieder und Filmmusik-Melodien.»